Ihr unabhängiger Finanzexperte

Altersvorsorge

Versorgungslücke

Die gesetzliche Rente ist sicher. Genauso sicher ist allerdings, dass sie zu niedrig ist um davon würdevoll zu leben. Damit Sie auch im Alter Ihre persönliche finanzielle Freiheit bewahren können, müssen – auf intelligenten Wegen – Rücklagen gebildet werden. Wir beraten Sie gerne zu den unterschiedlichsten Formen der privaten Vorsorge.

Riester Rente

Für Arbeitnehmer und ihre Familien meistens der erste und oft auch sinnvollste Baustein für den Aufbau der eigenen zusätzlichen Altersvorsorge. Durch jährliche staatliche Zulagen für den Sparer und dessen Kinder, plus mögliche Steuervorteile oft eine sinnvolle Ergänzung.
Risikoschutz:

Wie wichtig dem Staat der Aufbau einer zusätzlichen Altersvorsorge ist, zeigt sich im Folgenden: Zusätzlich zu den o.g. Vorteilen bietet der Gesetzgeber, in der Ansparphase, den Schutz des bereits angesparten Vorsorgekapitals bei Fall in Hartz IV oder bei Finanzierung eines Pflegefalls. Auch bei Privatinsolvenz muss das bereits aufgebaute Kapital nicht zwingend betroffen sein.

Grundlegende Ziele zu Rentenbeginn:
Bildung einer Leibrente oder Teilkapitalisierung und Leibrente. Optional Immobilienfinanzierung.

Basis Rente

Diese zusätzliche Rentenform soll Freiberuflern, Selbstständige und Unternehmer die Möglichkeit des Aufbaus einer geschützten Grundrente ermöglichen. (Schutz während der Ansparphase: bei Fall in Hartz IV oder Finanzierung eines Pflegefalls). Sehr große Effektivität wird durch die hohe steuerliche Anrechenbarkeit der Beiträge zur Basis-Rente erwirkt.
Im Volksmund auch oft als „Rürup-Rente“ bezeichnet, da sie nach und durch Ökonom Bert Rürup erarbeitet wurde.
Neben dem oben genannten Personenkreis ist diese Form der Altersvorsorge auch für unterschiedliche Angestellte und Beamte interessant.

Grundlegende Ziele zu Rentenbeginn:
Bildung einer Leibrente.

Betriebliche Altersvorsorge

Im Gegensatz zu den Zusatzversorgungen Riester- und Basis-Renten werden bei der betrieblichen Altersvorsorge die Beiträge direkt aus dem Bruttogehalt abgeführt. Somit wird das Bruttoeinkommen gesenkt. Dadurch sinken ebenfalls die Abgaben für die Steuer und die Sozialversicherungsbeiträge. Eine Anrechnung gegenüber der Steuer erfolgt somit direkt monatlich und nicht durch den Sparer gesammelt innerhalb der Jahressteuererklärung.
Innerhalb der Ansparphase erfolgt keine Anrechnung auf Hartz IV.

Grundlegende Ziele zu Rentenbeginn:
Bildung einer Leibrente.

Fondsgebundene Rente

Durch Chancenorientierung und Flexibilität bietet diese Möglichkeit die optimale Ergänzung Ihrer Altersvorsorge, da sie aus einer Kombination von Fondssparplan und Rentenversicherung besteht. Ein Schutz der eingezahlten Beiträge wird innerhalb dieser Produkte nicht integriert. Hierdurch wird der erste große Unterschied gegenüber staatlich geförderten Vorsorgeformen ersichtlich. Allerdings sind auch viele positive Seiten in dieser Produktsparte integriert. So wird nicht der volle Auszahlungsbetrag, sondern der nur der erwirtschaftete Ertraganteil steuerpflichtig.

Grundlegendes Ziel zu Rentenbeginn:
Bildung einer Leibrente oder Kapitalisierung.
(Mögliche Aufteilungen sind mit dem Versicherer, bei Vertragsabschluss, vereinbar.)

Tipp:

Die Praxis zeigt, dass als Motor der unterschiedlichsten Altersvorsorgeprodukte ein guter Investmentsparkern – durch unterschiedlichste Krisen – meistens mehr Ertrag im Vorsorgekapital erarbeitet, als klassische Sparkerne.